Ich und meine Familie

StartseiteIch und meine FamilieUnser ZuhauseMein Angebot / Meine ErwartungVorteile einer TagesmutterReferenzenRechtliches, Jugendamt uswFreie PlštzeFotos anschauen

WeblinksSchreiben Sie mir eine Mail!



Geboren bin ich in Garmisch-Partenkirchen
und aufgewachsen in Ohlstadt...
Schon als junges Mädchen habe ich immer mein Taschengeld mit Babysitten aufgebessert und wusste schon ziemlich früh, dass ich später mal einen sozialen Beruf erlernen und mit Kindern arbeiten möchte. Auch um meinen kleinen Bruder habe ich mich damals immer gern gekümmert und auf ihn aufgepasst. Ich konnte schon immer gut mit Kindern umgehen und finde es gibt nichts besseres auf der Welt.

Daraufhin habe ich eine Ausbildung 1996 als Erzieherin begonnen - nach meinen beiden Praktikumsjahren (eines im Kindergarten und eines in der Herzogsägmühle/Förderstätte) habe ich mich dann aber entschlossen zur Heilerziehungspflegerin umzuschulen, da mir die Arbeit mit Schwerstbehinderten viel Spaß gemacht hat.
Der Tagesablauf in der Förderstätte war wie im Kindergarten (basteln, singen, individuelle Förderungen,...), nur der Pflegebereich kam hier hinzu.

Kaum war ich mit meiner Ausbildung fertig haben mein Mann und ich schon unsere eigene Familie geplant...

Mein Mann Thomas, Jahrgang '76 arbeitet im Schichtdienst bei UPM-Kymmene in Schongau - durch seine Schichtarbeit haben wir als Familie ziemlich viel von unserem Papa und haben genug Zeit als Familie, um gemeinsam etwas zu unternehmen und ab und zu auch Ausflüge zu machen.

Im Mai 2001 haben wir geheiratet und im November '01 war unser Junior dann da... alles gesund und munter - Im Mai '04 kam unsere Tochter zur Welt... ja und alles weitere ist nicht ausgeschlossen...

Als mein Sohn 8 Monate alt war habe ich das erste Pflegekind bei uns zuhause betreut. Ihr Name war Leonie, sie war damals 10 Monate alt und alles hat prima geklappt - so habe ich mir dann die Pflegeerlaubnis vom Jugendamt geholt.

Ich arbeite als Tagesmutter weil ich zu Kindern einen sehr guten Bezug habe - ich genieße es, immer viele Kinder um mich herum zu haben. Ich bin sehr kreativ und das Spielen, Toben und vor allem Basteln machen mir viel Spaß. Bei uns ist immer etwas los und auch die Freunde unserer Kinder sind gern willkommen.

Als Tagesmutter kann ich gleichzeitig zu meiner Arbeit auch für meine Familie da sein. Ich kann bei meinen Kindern zuhause bleiben und bin flexibel.
Jedes Pflegekind wird in unsere Familie mit integriert und wie ein Familienmitglied behandelt. Die vielen verschiedenen Kinder sind eine Bereicherung für meine Familie. Bis jetzt hat sich jedes Kind sehr wohl und gut aufgehoben bei uns gefühlt!

Ich bin in meiner Tätigkeit mit Leib und Seele dabei und nehme meine Arbeit sehr ernst!
Die Kinder werden in meinen Tagesablauf mit eingebunden, kleinere häusliche Arbeiten lassen sich nicht vermeiden - aber das gehört zum Alltag... wir kochen und backen gemeinsam, auch ein kleiner Einkauf muss mal sein - Aber ansonsten stehen die Kinder im Vordergrund.
Andere Tätigkeiten verschiebe ich auf den Abend, um für die Kinder da zu sein.

Aus diesem Grund betreue ich auch nicht mehr als 4 Kinder gleichzeitig an einem Tag (in Ausnahmefällen auch 5 - je nach Alter). - Nur so werde ich jedem Kind mit seinen ganz individuellen Bedürfnissen gerecht!

Meine Pädagogische Ausbildung als Heilerziehungspflegerin und meine langjährige Erfahrung als Tagesmutter kommt den Kindern zugute. Ich bin sehr kreativ und wir basteln, singen und backen auch wie im Kindergarten passend zum Jahresablauf. Verschiedene Rituale, Regeln und Feste sind mir in meiner eigenen Familie sehr wichtig.